Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Blühen und Sterben

Permalink
Vorheriger: SyncbackNächster: Die richtige Strategie...
Eingeordnet in: Weblog

Eine Kollegin hat mir zu meinem letzten Geburtstag einen Bambus geschenkt. Dummerweise zeigte er winzig kleine Früchte, was bei Bambus unter Umständen ein schlechtes Zeichen ist: viele Arten blühen selten und sterben danach. Dabei blühen sie gleich in einer ganzen Region, so dass gleich viele Pflanzen absterben.

Zum Ausgleich habe ich in der Stadt ein wenig einer anderen Bambussorte "gefunden" und einen Trieb in den Topf gepflanzt. Lange Zeit geschah nichts, bis jetzt nach mehr als einem halben Jahr an einer völlig anderen Stelle des Topfes ein weiterer Trieb zum Vorschein kam: Bambus bildet ausgeprägte Rizomwurzeln, die unterirdisch wuchern und ein Gebiet erobern. Tatsächlich bleibt nur sehr hartnäckiger Rückschnitt, um nicht-blühenden Bambus wieder loszuwerden.

Nun gab es in meiner Wohngegend ein Geschäft, dessen Schaufenster großzügig mit meinem Bambus dekoriert war, sicherlich 30-40 Töpfe. Und sie haben alle geblüht...

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar