Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Krieg der Welten

Permalink
Vorheriger: dnsmasqNächster: Tätowierer als Künstler anerkannt
Eingeordnet in: Weblog

Habe gestern noch einmal mit einem Freund "Krieg der Welten" genossen. Gesehen hatte ich ihn davor schon einmal auf DVD, was sicherlich das bessere Erlebnis gegenüber Werbeunterbrechungen und Einblendungen mit lauten "Pling!" war.

Da wir beide zynische, alternde Besserwisser sind, haben wir hauptsächlich die Filmhandlung auseinandergenommen. Wir hielten es jedenfalls für recht unwahrscheinlich, dass die Aliens sich die Mühe machen, ihre Kampfmaschinen auf der Erde einzubuddeln, nur um ein paar Jahrtausende später aufzutauchen, um dann die Menschheit Mensch für Mensch auszulöschen.

Legen wir heutige Technologie zugrunde, wäre eine breitflächige Bombardierung mit Nuklearwaffen aus der sicheren Umlaufbahn wohl das Mittel der Wahl. Wenn man das Ökosystem halbwegs intakt haben möchte, greift man eben zu Nervengasen oder Biowaffen.

Allerdings sprechen wir hier über eine Spezies, die offenkundig interstellare Raumfahrt beherrscht. Dies setzt eine Technologie und vor allem Energiequellen voraus, die der unsrigen recht weit überlegen ist; wovon aber wenig zu spüren war. Selbst mit heutiger Sensortechnologie wäre es vermutlich ein leichtes, drei Menschen in ihrem Kellerversteck aufzuspüren: Atemgeräusche, Wärmeabstrahlung, Kohlendioxid, Terahertzstrahlung...mit Alien-Technologie bekommt man vermutlich ein dreidimensionales Abbild des Gebäudes inklusive Menschen.

Der wahre Alienangriff sähe dann vermutlich auch so aus: ein kleineres Schifflein der Ausserirdischen scannt die Erde aus der Umlaufbahn, erfasst alle Menschen und disintegriert sie. Zuff, Tom Cruise ist verdampft, Film zu Ende.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar