Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Kalte Getränke

Permalink
Vorheriger: The GuideNächster: Die Steuergeschäfte unserer Leistungsträger
Eingeordnet in: Weblog

Menschen sind - was "Kochkunst" anbelangt - schlechte Berater. Eine Spezies, die "in kaltes Fett eingelegte Pflanzen" als "Nahrungsmittel" verkauft, ist nicht zu trauen. Völlig unverständlich ist mir aber der "Genuß" von Kaltgetränken. Mit einer Ausnahme vielleicht: Milch. Denn ich mag keine Milch, und als Kind habe ich früh genug realisiert, dass Milch frisch aus dem Kühlschrank im wesentlichen nach Wasser schmeckt. Denn Milch war notwendig für Corn Flakes, so dass ich dank kalter Milch nicht auf den Genuß von Corn Flakes verzichten musste.

Anders gelagert ist der Fall bei Getränken, deren Geschmack ich nicht ablehne. Beispielsweise Cola: welchen Sinn hat es, mir gekühlte Cola in den Mund zu kippen, die dann ebenfalls nach Wasser schmeckt, mal von dem weniger genussvollen Gefühl kalter Flüssigkeit in meinem Körperinneren abgesehen? Auch Bier trinke ich - schlagt mich! - am liebsten bei Zimmertemperatur.
Ich finde es jedenfalls immer höchst bedauerlich, wenn ein Laden nur eisgekühlte Cola verkauft, und ich dann entweder eine Stunde warten oder gefärbtes Wasser mit Kohlensäure trinken muss.

Ausserdem ist es natürlich sehr viel energiesparender, Getränke mit Umgebungstemperatur zu trinken...

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar