Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

E-Book-Reader

Permalink
Vorheriger: Peak OilNächster: The Bard's Tale
Eingeordnet in: Buch

Anscheinend möchte Amazon in den E-Book-Markt einsteigen, was vom SPON mehr als skeptisch beäugt wird bzw. allgemein auf wenig Anklang stösst.

Persönlich kann ich die Liebe meiner Mitmenschen zum Papier nicht ganz teilen - was nur einer meiner Kollegen an einem Tag durch den Drucker jagd, produziere ich kaum in einem Jahr. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum ich mir zentnerschwere Papierberge in die Wohnung schleppen sollte und ich führe einen aussichtslosen Kampf gegen die Papiermassen, die mir in Form von Broschüren, Briefen, Aufträgen, Handbüchern, Testseiten und ähnlichem zugetragen werden.

Die Killerapplikation eines Readers sehe ich weniger in literarischen Büchern als in all den Wegwerfdruckerzeugnissen. Ich fände es beispielsweise recht praktisch, mir auf einer Zugfahrt ein Handbuch zu Gemüte zu führen oder es neben den Rechner zu legen, aber ich scheue den daraus resultierenden Blattwust.

Mein Arbeitgeber hält regelmässig Veranstaltungen ab, vor denen unser Laserdrucker auf Hochtouren läuft: Namenslisten, Flyer, Programmhefte und ähnliches wollen gedruckt werden. Teilnehmern wird ein Bündel geschnürt, wobei ein Teil davon für viele mitunter nur für die Dauer der Veranstaltung interessant ist. Ich warte auf den Moment, in dem ich ganz selbstverständlich meinen Reader zücke und an eine entsprechende Schnittstelle halte, um die relevanten Texte aufgespielt zu bekommen. Sollte ich der Ansicht sein, etwas längerfristig konservieren zu wollen, drucke ich es eben selber aus.

Bis die Menschheit sich aber durchringt, endlich ihre Papierliebe aufzugeben, werde ich mich also weiter dem Kampf gegen das Papier widmen müssen.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar