Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Soundtrack-Unsitte

Permalink
Vorheriger: 40 Jahre Farbfernsehen; 15 Jahre VGANächster: Farbenlehre im heise-Forum
Eingeordnet in: Weblog

Ich bin ein Freund von Filmsoundtracks. Es hat seinen gewissen Reiz, die eigene Kreativität durch etwas Filmmusik anzuregen. Umso ärgerlicher sind gewisse Unsitten, die in den letzten Jahren bzw. in dem letzten Jahrzehnt in der Branche eingerissen sind.

Da wären zum einen "Music from and inspired by". Es ist doch etwas komisch, wenn auf einer CD deutlich sichtbar der Titel eines Films prangt mit einem Bild daraus, und ich dann in der Trackliste die aktuellen Charts lesen kann. Ach moment, das eine Lied kam ja in der Szene mit dem Radio, kurz bevor die Atombombe gefallen ist. Und, naja, die anderen Lieder hätten vielleicht von dem Film inspiriert werden können, wenn der Film nicht drei Jahre nach Erscheinen der Single entstanden wäre. Nun gut.

Die zweite Plage ist es, wenn auf der Filmmusik ganz andere Dinge zu hören sind als im Film. Ich denke da z. B. an Star Wars Episode 3 und die wundervolle Szene nach dem Opening Crawl mit dem Venator-Sternzerstörer: BAMMBAMM BAMMBAMM BAMMBAMM - dann die Schlacht und die begleitende Musik. Ist auf der Soundtrack-CD völlig anders angeordnet. Ebenfalls der Herr der Ringe - wo ist da bitte der Einschnitt, als Sauron das Schlachtfeld betritt? Nicht da? Danke auch.
Noch unverschämter wurde die Sache bei Gladiator gebracht: auf der CD fehlten wesentliche Themen, die ich gerne gehabt hätte. Die waren dann auf "More Music from Gladiator" zum selben Preis zu finden; allerdings waren da dann noch Sprechszenen aus dem Film eingestreut. Gut, liebe Musikindustrie: wenn ich es für notwendig erachte, Menschen beim Sprechen zuzuhören, kaufe ich mir ein Audiobook und keinen Filmsoundtrack. Ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass ich mir diese CD natürlich nicht gekauft habe, damit mich niemand zu Unrecht für eine Milchkuh hält.

Von den alten Star Wars-Filmen gab es dann Doppel-CDs mit allen Tracks. Natürlich etwas teurer als die Zusammenfassungen, aber hey, die habe ich mir natürlich gekauft. Kein Problem damit. Und wenn es das ganze für Star Wars Episode III gäbe und Herr der Ringe, würde ich sie mir auch kaufen.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar