Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Homepages von der Magentacom

Permalink
Vorheriger: Winamp vs iTunesNächster: Politik des heutigen Tages
Eingeordnet in: Weblog

Meine Dialoge mit der Magentacom wären eine eigene Kategorie wert...jedenfalls werde ich soeben angerufen und mir wird als "Dankeschön" für meine "treudumme Gutgläubigkeit als Milchkuh, verzeihen Sie, Treue als Kunde" eine "Homepage" mit einem "hochwertigen Softwarepaket" angeboten. Ob ich denn schon Homepages habe. Öhm ja, so einige. Ja was denn für welche? Och ja, Weblog, Datenbank, Datenbank, Kundenseite, Kundenseite...

Ja also, das wäre ja sehr schön, denn ich könnte nun für 12 Monate eine eigene Homepage haben mit eben jenem besagten Softwarepaket, und die ersten drei Monate werden die 9.90 € Grundpreis übernommen. Das sei für mich sicher praktisch, denn da ist eine Bildbearbeitung dabei und "Homepageerstellung leichtgemacht" mit "Flash-Animationen" und das tolle Tool um seine Webseiten weltweit bekannt zu machen. Ich versuchte sie dezent darauf hinzuweisen, dass ich in einer etwas anderen Liga mitspiele. So in etwa "ich schreibe meine eigenen Klassenbibliotheken und träume nachts von Datenbanken". Ich habe ihr also potentielle Kriterien genannt und jetzt darauf gewartet, verführt zu werden: "Jaaa, bei unserem Paket sind verschiedene Datenbanken inklusive, MySQL 5, PostgreSQL 8, MS SQL, mit jeweils einem Gig Speicherplatz, dazu noch PHP 5 mit wesentlichen Bibliotheken (Liste finden Sie unter...) und Python, Perl, Ruby, falls Sie mal was anderes als PHP verwenden möchten. Sie haben natürlich Shell-Zugang per SSH und die Möglichkeit, Cronjobs einzurichten. Ach, habe ich schon den Apache Tomcat erwähnt? Und Adobe Photoshop CS2?"

Natürlich war eine derartige Option nicht in ihrer Verkäuferschulung vorgesehen, so dass sie statt dessen noch einmal die Suchmaschinenoptimierung herausstellen wollte. Ach, vielen Dank, das ist nett, aber ich denke, das ist nicht nötig.

Kurze Zeit später der zweite Anruf, den ich allerdings erwartet habe. Vertriebspartner der Magentacom, der den Tarif umstellen & diskret um 2 Jahre verlängern möchte. Selbige riefen mich Anfang der Woche bereits an, dort hatte ich mir aber ausbedungen, mich doch bitte erst über die Details informieren zu können. Nein, nicht mitgeschickt. Heute rief mich ein Mann (gelangweilt) anstelle der Frau an, und zeigte mir, dass sich dieser Konzern wirklich wenig um die Bedürfnisse des Kunden kümmert, weil der auch erst sein Programm abspielte: "Hallo, nanenanena, Vertriebspartner der Magentacom. Wie sie sicher aus den Medien erfahren konnten, senkt die Magentacom ihre Preise...". Genau den gleichen Spruch hatte ich Anfang der Woche in weiblich gehört. Ist es denn zuviel verlangt, dass diese Anfänger ein ordentliches CRM machen, so dass mich die gleiche Frau erneut anruft, mich an die Geschichte erinnert und mir dann fachgerecht die Melkbecher der Melkmaschine tauscht? Jedenfalls konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, ob ich anstelle des DSL 16000 nicht lieber mein gutes altes DSL 1000 haben könnte, das zwar nicht wesentlich langsamer war, dafür aber nicht andauernde Verbindungsabbrüche hatte.

Dieser Text ist Teil der Serie Geheimnisse des Kapitalismus

Kafkaeske Einkaufserlebnisse
Trockenwasser (Geheimnisse des Kapitalismus, Teil I.)
WLAN (Geheimnisse des Kapitalismus, Teil II.)
Kommunikation mit Firmen
Portale
Konzern mit dissoziativer Persönlichkeitsstörung
JPEG, Digitalkamera
Digitale Spiegelreflex als Grabbelware
Steigerung der Persönlichkeitsstörung
Homepages von der Magentacom
"Lizenzkauf"

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar