Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Vom Internet für das Leben lernen

Permalink
Vorheriger: Left Behind gespieltNächster: Olympus SP 350
Eingeordnet in: Weblog, Gesellschaft

Mir ist aufgefallen, dass der allgemeine Umgangston der Menschen im realen Leben viel zu umständlich und höflich ist. Fortschritte sind zwar schon deutlich sichtbar - so heisst es beim Becker mittlerweile meist modern und schlank "Vier Brezle" anstelle eines altmodischen "Guten Tag, ich hätte gerne vier Brezeln. Ja danke. Auf Wiedersehen, schönen Tag noch!". Dennoch, die persönliche Kommunikation - entschuldigung, dass Face to Face-Network (F2F) hinkt in vielen Belangen noch den modernen Maßstäben hinterher, die täglich im Internet z. B. in Foren, Newsgroups und Chaträumen gesetzt werden. Nachfolgend einige exemplarische Situationen, an denen Impulse aus dem Internet aufgezeigt werden können:

Frage: Entschuldigen Sie bitte, ist das hier die Rotebühlstrasse?
Falsch: Ja, was suchen Sie denn? Kann ich Ihnen weiterhelfen?
Richtig: Hörn se mal gute Frau, da vorne ist eine Kreuzung, und was ist an einer Kreuzung? Richtig, Strassenschilder, und die lesen sie jetzt, dann wissen Sie, wo sie sind.

Frage: Entschuldigen Sie bitte, können Sie mir sagen, wo der Bahnhof ist?
Falsch: Ja, da müssen Sie da vorne links und dann zwei Querstrassen weiter rechts, dann sehen Sie ihn.
Richtig: Ja was, können Sie selbst keinen Stadtplan lesen? RTFM! (Read the fucking map)

Situation: "Ich habe mir jetzt eine Haftpflicht-Versicherung bei der Scherben und Splitter zugelegt. Die haben ganz günstige Single-Tarife." "Echt? Wieviel zahlst Du da so im Monat und was decken die ab?"
Falsch: Moment, ich hab die Unterlagen noch hier...ich kann sie Dir mal zeigen.
Richtig: Sag mal, weisst Du nicht, wie man Google bedient? "Scherben und Splitter Single-Tarif", dass ist ja wohl nicht so schwer.

Frage: Können Sie mir sagen, wie ich von hier vom Flughafen komme?
Falsch: Tut mir leid, ich bin selber nicht von hier, da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen.
Richtig: Flughafen? Sie wollen sowieso nicht zum Flughafen! Fliegen ist zu gefährlich und umweltschädlich, ich erkläre Ihnen mal, wie Sie zum Bahnhof kommen.

Dies soll als Anregung dienen, jedoch weise ich jede Verantwortung für Schäden von mir, die sich aus eventuell entstehenden Schlägereien ergeben.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar