Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Newsgroups

Permalink
Vorheriger: Steinmeier und NordkoreaNächster: Konzern mit dissoziativer Persönlichkeitsstörung
Eingeordnet in: Weblog

Derzeit treibe ich mich ein wenig in einer Newsgroup rum - ich bin nur glücklich, dass ich in dem entsprechenden Feld mittlerweile so versiert bin, dass ich keine Fragen mehr stellen muss.
Dann wiederum - ich habe es mir im wesentlichen abgewöhnt, Fragen in Newsgroups, Foren, Chats und Mailinglisten zu stellen. Ich schlage mich lieber fünf zusätzliche Stunden mit einem Problem rum, als irgendeinem dahergelaufenen Mitposter die Gelegenheit zu geben, sein Ego an mir aufzupolieren.

Aber auch als weitgehend stummer Beobachter finde ich den Tonfall, der von machen Leuten an den Tag gelegt wird zum brechen. Stellt jemand beispielsweise eine Frage, wie man dies oder jenes lösen könnte, kommt ein kurzes "Du suchst <link zum Manual>", wobei der Antwortende wohl davon ausgeht, dass jeder Mensch alle im Handbuch aufgelisteten Funktionen auswendig kennt. Was im vorliegenden Fall viele sind. Das ganze wird dann noch garniert mit netten Kommentaren, welche Gruppenkonvention der Fragestellende gerade verletzt hat.

Als Gipfel der Nettigkeit sah ich in einem anderen Forum jemanden, der eine Organisation erwähnte, woraufhin jemand anderes fragte, was diese denn sei und ob er Informationen darüber habe - postet der andere ein Bild mit "I will consult Google before asking stupid questions" in den Thread! So sieht also die Zukunft der zwischenmenschlichen Interaktion aus:

"Ich war gestern in The Return of the Sith King to the Two Towers"
"Ah ja, interessant, um was gehts da denn?"
"Schau doch bei Google nach, Du Depp!"

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar