Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Geniale Konstruktion

Permalink
Vorheriger: Was wir Frauen wirklich wünschenNächster: "Welche Religion hat Gott?"
Eingeordnet in: Natur, Weblog

Ich bin kein Kreationist, aber heute hätte ich fast einer werden können, denn ich bin auf eine selten geniale Konstruktion gestossen.
An einer Stadtbahnhaltestelle wuchs zwischen den Steinen des Bahnsteigs ein unscheinbares Pflänzlein. Leider konnte ich die genaue Spezies noch nicht ergründen, doch vermute ich, dass es zur Gattung der Schaumkräuter, aber auf jedenfall der Ordnung der Kreuzblütengewächse gehört. Denen ist ein erbsenschotenähnlicher Fruchtkörper zu eigen, der sich nach der Befruchtung ausbildet und die Samen in einer Reihe enthält.

Die vorliegende Pflanze hatte jedenfalls eine besondere Schote, etwa 5-7 Zentimeter lang. Im reifen Zustand verfärbt sich diese Schote bräunlich und platzt dann von der Spitze her auf, wobei eine Mittelachse stehenbleibt und sich die Schale in vier Hälften teilt, die gleich einer Bananenschale von der Mittelachse abrollt.

In der Schote sind natürlich die Samen zu finden, von der Grösse eines Pixels eines 19"-TFTs etwa. Die Samen haben jedoch, ähnlich wie z. B. die Samen einer Pappel, einen Flaum, der dem Wind viel Angriffsfläche bietet und sie davonschweben lässt.

Besonders ist jedoch, dass ein Samen mit seinen Härchen jeweils an zwei Teilen der Schale befestigt ist. Wenn sich die Schale aufrollt, werden die Samen aus der Frucht gezogen und in den Wind gestellt, so dass sie schnell weggeweht werden.
Als ich von Hand die Schale berührt und dem Prozess etwas auf die Sprünge geholfen habe, konnte ich sehen, wie ein Samenkorn nach dem anderen aus dem "Magazin" geholt und abgeschickt wurde, ein überaus faszinierender Anblick.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar