Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

NATO für Israels Grenzen

Permalink
Vorheriger: Du BILD du.Nächster: Israel IN die Nato
Eingeordnet in: Weltpolitik

In einem Interview schlägt Daniel Cohn-Bendit (war der nicht mal grün?) vor, dass die Nato die Grenzen Israels sichern soll. Das ist wirklich die beste Idee - wenn atlantisches Verteidigungsbündnis sich in die Angelegenheiten Israels einmischen möchte.

Mal abgesehen davon, dass die Israelis sehr gut dazu in der Lage sind, sich selbst zu verteidigen, wieso sollten sich Europäer dort einmischen? Eine dritte, neutrale Macht kann in diesem Konflikt nur der Verlierer sein. Israel wird sich bestimmt nicht von Europäern vorschreiben lassen, wie es sich zu verteidigen hat. Die Gegenseite hingegen wird den Europäern unterstellen, mit den "Zionisten" gemeinsame Sache zu machen. Und wenn sich die Europäer aktiv beteiligen - und sie werden absehbar nur gegen die Hizbollah kämpfen - dürfen sie die schmutzige Arbeit machen, Partisanen aus zivilen Gebieten und Gebäuden herauszubomben und sich den Zorn der Libanesen und der arabischen Welt zuziehen.

Dieser Text ist Teil der Serie Libanonkrieg

Der neueste Nahost-Konflikt
NATO für Israels Grenzen
Israel IN die Nato
Israel und der Clash of Cultures

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar