Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Werte

Permalink
Vorheriger: Neues TextverwaltungssystemNächster: Die Deutschen sterben aus...
Eingeordnet in: Gesellschaft, Weblog

Heute steht auf Spiegel Online ein Essay über Ironie als Irrtum. Die Ironie gegenüber den Werten, nach denen der Ruf heutzutage laut wird.

Höre ich das Wort Werte, wird erst mal etwas ganz anderes bei mir laut, nämlich die Alarmglocken. Das Wort wird nämlich von einer breiten Mehrheit im Munde geführt, bezeichnet aber je nach Sprecher meist etwas anderes. Die Werte von Papst Benedikt dem Aktuellen unterscheiden sich in Detailfragen erheblich von denen Hadanite Maraseks dem Einzigen.

Da ich häufig kritisch auf das Wort reagiere, wird mir gern unterstellt, ich habe gar keine Werte. Nichts könnte der Wahrheit ferner liegen, ich habe sogar sehr strenge Werte, besonders, was mein Verständnis von Aufrichtigkeit, Ehre, Ehrlichkeit anbelangt. Bereits in dieser Formulierung aber ist auch der Unterschied erkennbar: "mein Verständnis". Anders als Papst Benedikt der Aktuelle erhebe ich keinen Anspruch auf Universalität, glaube ich nicht an eine Höhere Moral, die irgendwo existiert und aus der ich mir meine Werte nehme. Ich habe zwar ein Verständnis davon, was "gut" und "richtig" ist, bilde mir aber keineswegs ein, dass dies automatisch für alle Menschen gelten müsse. Auch reicht mir das alleinige Bauchgefühl nicht aus. Auch meine Werte müssen sich einer intellektuellen Prüfung unterziehen. Für die Sachen, die ich vertrete, möchte ich eine schlüssige Begründung parat haben, und zwar nicht eine, die irgendwann auf einem toten Gleis an einem Prellbock mit der Aufschrift "steht in der Bibel" oder "ist die natürliche Schöpfungsordnung" endet.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar