Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Unsere grünen Freunde

Permalink
Vorheriger: Die Passion ChristiNächster: Die Tragödie der Ahornsamen
Eingeordnet in: Natur, Weblog

Für viele scheinen diese grünen Dinger, die da rumwachsen, ja nur Teil der Hintergrunddekoration zu sein, Pflanzen sind aber interessanter, als man denkt. Zumindest beissen und kratzen sie nicht, und sie gehen einem nicht auf die Nerven, was sie schon sehr sympathisch macht.
Jedenfalls finde ich es genauso nett, mitten in der Stadt auf wildwachsenden Weizen oder Tomaten zu treffen, wie die Hasen im Stadtpark. Regt die Fantasie an: Hase im Mehlmantel mit Tomatenfüllung...

Jedenfalls wachsen überall nicht nur Getreidepflanzen, sondern auch getreideähnliche Gräser, die dann wie eine Miniaturausgabe einer Kulturpflanze aussehen. Es wäre mal ein interessanter Versuch, sich in der Zucht dieser Pflanzen zu betätigen; schliesslich haben das unsere Vorfahren irgendwann auch mal gemacht. Weiters kam mir der Gedanke, wer diese Vorfahren waren; heute gibt es die "Hacker", die in ihrer Freizeit am Linuxkernel rumbasteln und für den "kreativen Umgang mit Technologie" bekannt und berüchtigt sind.
Damals gab es wenig Technologie, den Hacker-Typ wird es aber vielleicht schon gegeben haben. Vielleicht waren es die Nerds der Vorzeit, die uns die heutigen Kulturpflanzen erhackt haben.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar