Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Unendlich die Hybris

Permalink
Vorheriger: PlünderungenNächster: Zur Hölle mit den *BB-Foren!
Eingeordnet in: Weltpolitik

Dieser Artikel betrachtet das Problem des geplünderten Bagdader Museums mal von einer ganz anderen Seite - was regt man sich denn auf? Die Iraker haben keine Kulturschätze, schliesslich existiert die Nation Irak erst seit 23 Jahren. Die Kulturschätze dort gehören nicht den Irakern, sondern der ganzen Menschheit, und weil die Menschheit geteilt ist in Zivilisierte (Westen) und Barbaren (Araber), ist es nicht weiter schlimm, wenn wir den Irakern ihre Kulturschätze wegnehmen, die ja sowieso nicht ihre sind.

Ja, so wird dann der mögliche Weg irakischen, entschuldige, menschlichen Kulturgutes, dass sich durch dummen Zufall in der Hand von Barbaren befand, vorgezeichnet - einer von den Barbaren nimmt es sich mit nach Hause, verkauft es dann einem Schweizer Investmentbanker, der dann "aus den Wirren des Europas des späten 21. Jahrhunderts nach Amerika flieht", um es dort dann zu verkaufen und mithin endlich, endlich in die richtigen Hände zu bringen. Mir fehlen die Worte.

Dieser Text ist Teil der Serie Krieg gegen den Irak

Demokratie funktioniert
Sie tun es also doch...
Der Krieg kommt, die Kurse steigen...
Dummschwätzer!
Art imitates Life
Sieg!
Plünderungen
Unendlich die Hybris
Wenn Dummheit wehtäte...
Zum Krieg zu wenig, zum Frieden zuviel
Die richtige Strategie...

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar