Die Flagge des Marasek

Dekostreifen

English

Aktuell Texte Der Comic Impressum Kalender Suche PHP-Klassen Container-Wizard main.s21

Kategorien

Buch
Computer
Computerspiele
Film
Geschichte
Gesellschaft
Idee
Kunst
Natur
Persönlich
Politik
Programmieren
Religion & Philosophie
Weblog
Weltpolitik
Weltsicht
{{login}}

Suchmaschinenoptimierung

Permalink
Vorheriger: Grub! Grub! Grub!Nächster: Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
Eingeordnet in: Computer

Die beste Suchmaschinenoptimierung, sage ich immer, ist Inhalt, Inhalt, Inhalt. Zumindest aus Sicht eines normalen Anbieters wie mir, der seine Besucher nicht auf Grund halbseidener Tricks gewinnen möchte. Oder halt, in der heutigen Welt gelte ich damit wohl abnormal.

Mit Hilfe meiner Logs kann ich gut nachvollziehen, wie Leute auf meine Seite kommen. Den Löwenanteil machen natürlich Suchanfragen von Google aus. Da Google seine Parameter mittels GET über die URL überträgt, kann ich die eingegebenen Suchwörter ermitteln, entweder direkt aus der URL im Referer oder komfortabler, wenn ich die URL direkt in den Browser eingebe und Google selbst besuche. Dann sehe ich auch den Kontext, in dem einer meiner Texte erscheint. Manchmal treibt es recht interessante Blüten, beispielsweise war ich mal recht hoch eingestuft, wenn man nach Fußballweltmeisterschaft und rote Karte gesucht hat. Das ultimative Ereignis war jedoch, als ich selber bei Google etwas suchte und meine eigene Seite das erste Ergebnis war. Dort befand sich allerdings nicht die gesuchte Antwort, sondern nur die gleichen Wörter.

Anders als früher mache ich jetzt jedoch regen Gebrauch von nofollow und noindex. Mittels noindex weise ich den Crawler einer Suchmaschine an, eine bestimmte Seite nicht in den Index aufzunehmen. Dies gilt vor allem für die Brückenseiten, die nur Inhalte auflisten: wenn ich einen Text über Kornblumen schreibe, sollen die Suchenden direkt bei diesem Text landen und nicht bei der Übersicht der Texte. Gerade die aktuelle Seite ändert sich ständig, oft schneller als Google. Wenn jemand nach Kornblumen sucht und auf dem Inhaltsverzeichnis landet, aus dem Kornblumen schon längst herausgefallen sind, findet er den Text nicht.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentare sind nicht sofort sichtbar, sondern werden erst nach einer kurzen Prüfung freigegeben, sofern keine rechtliche Beanstandung vorliegt.
Rechtlich bedenkliche Inhalte werden entweder entschärft oder nicht veröffentlicht.

* Titel  
* Nickname  
* Kommentar